Ihr Studentenverbindungen Shop

Mütze, Band und Braunhemd - Marburger Studenten...
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die alte Universitätsstadt Marburg an der Lahn wurde viele Jahre hindurch von ihren studentischen Verbindungen geprägt. Gerade vor dem Ersten Weltkrieg erlebte die vielbesungene Burschenherrlichkeit in der mittelhessischen Provinz ihre Hochphase. Damit war es in der Zeit der Weimarer Republik jedoch vorbei: Im Zuge der unsicheren wirtschaftlichen und politischen Lage dieser Jahre trat der Nationalsozialistische Deutsche Studentenbund an, um seine Weltanschauung an die Universität und damit in die Studentenschaft zu tragen. Dabei traf er auf die traditionellen Studentenkorporationen. Die unpolitischen Hochschüler sahen sich nun mit einer radikalen Ideologie konfrontiert, die nur ein für oder wider kannte. Alexander Graf geht der Frage nach, welche Entwicklung die Marburger Studentenverbindungen bis zur Machtergreifung Hitlers 1933 nahmen. Dabei rückt nicht nur die Situation der Marburger Universität, ihrer Schüler und Lehrer, sondern auch das örtliche NSDAP-Personal in den Fokus. Gleichzeitig ordnet der Autor die Ereignisse in den reichsweiten Kontext ein.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Tharandt
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Führer durch Tharandt und seine Umgebungen und ein Abriss seiner Geschichte bis zum Jahre 1866. Tharandt wurde erstmals indirekt in einer Urkunde von 1216 erwähnt, als sich ein markgräflich-meißnischer Vasall namens Boriwo de Tarant nach der dortigen Wehranlage nennt. Die erste Burg Tharandt hatte Markgraf Dietrich der Bedrängte offensichtlich errichten lassen, um den Siedelzug der Burggrafen von Dohna im Weißeritz- und Müglitzgebiet zurückzudrängen. Tharandt war bis 1568 und ab 1827 Sitz des Amtes Grillenburg-Tharandt. Nach der Verlegung seiner privaten Forstlehranstalt im Jahr 1811 von Zillbach in Thüringen nach Tharandt (ab 1816 Königlich-sächsische Forstakademie) durch Heinrich Cotta wurde Tharandt zur Gelehrten- und Studentenstadt. Bäcker und Fleischer, Schneider und Schuhmacher, nicht zuletzt die Wirte profitierten von dieser Entwicklung. Auch Studentenverbindungen entstanden in Tharandt, vor allem akademische Jagdkorporationen. (Wiki)Nachdruck der Originalauflage von 1866.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Adolf Gröber
40,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online.Adolf Gröber ( 11. Februar 1854 in Riedlingen, 19. November 1919 in Berlin) war ein deutscher Jurist und Politiker (Zentrum). Nach dem Abitur 1872 in Stuttgart studierte Gröber in Tübingen, Leipzig und Straßburg Jura. Er war jeweils aktives Mitglied von Katholischen Studentenverbindungen im KV: in Tübingen bei der Alamannia, in Leipzig bei der Teutonia, die er mitgründete, und in Straßburg bei der Frankonia. Das Referendariat leistete er in Rottweil ab. Zunächst arbeitete er als Amtsrichter in Neresheim und Saulgau, bevor er Staatsanwalt in Rottweil und dann in Ravensburg wurde. Seit den 1890er Jahren war Landgerichtsrat in Schwäbisch Hall und später Landgerichtsdirektor in Heilbronn. Von 1890 bis zu seinem Tode gehörte er dem Vorstand des Volksvereins für das katholische Deutschland an. Er war Präsident der Deutschen Katholikentage 1896 in Dortmund und 1906 in Essen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Wir sind jemand
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Fotografien von Gruppen waren um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert ein beliebtes Mittel, sich selbst und seine Lebenswelt festzuhalten. In ihnen äussert sich das ganze Selbstvertrauen des aufsteigenden Bürgertums, das sich bewusst in Szene setzte. Doch trotz der damaligen Popularität von Gruppenfotografien galten sie lange als zu trivial und zu unkünstlerisch, um sich mit ihnen auseinanderzusetzen. In diesem reich bebilderten Buch lassen sich nun bisher meist unveröffentlichte fotografische Schätze aus Privatsammlungen entdecken, und mit ihnen das Flair vergangener Zeiten: wohlerzogene höhere Töchter in weissen Schürzen, stolze Athleten mit ihren Pokalen, Feuerwehrkommandanten, die sich als Retter in der Not verewigt wissen wollen - Familien, Vereine, Schulklassen, Studentenverbindungen, Fabrikbelegschaften, Militärkompanien: Sie alle gehören zu den Charakteren der Gruppenfotografien und überliefern uns damit ein Bild der Schweizer Gesellschaft von 1870 bis 1945 in ihrer ganzen Vielfalt.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Lankenau, Arne: »Dunkel die Zukunft - Hell der ...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09/2008, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: »Dunkel die Zukunft - Hell der Mut!«, Titelzusatz: Die Heidelberger Studentenverbindungen in der Weimarer Republik 1918-1929, Autor: Lankenau, Arne, Verlag: Universitätsverlag Winter // Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Erste Hälfte 20. Jahrhundert // 1900 bis 1950 n. Chr, Rubrik: Geschichte // 20. Jahrhundert, Seiten: 305, Abbildungen: 21 Abbildungen, Reihe: Heidelberger Abhandlungen zur Mittleren und Neueren Geschichte, Neue Folge (Nr. 18), Gewicht: 652 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Meine Jugend im alten Münster
30,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Name MAX GEISBERG (1875-1943) ist für alle Zeiten mit dem alten Münster verbunden. Schon als Student war er - künstlerisch hochbegabt und beeinflusst vom Elternhaus - ein großer Kenner der münsterischen Geschichte und Kunst. Sein besonderes Interesse galt dem bis dahin wenig gewürdigten westfälischen Kupferstecher Israhel van Meckenem, über den er promovierte. Später, als Direktorialassistent am Dresdner Kupferstichkabinett, wurde Geisberg ein international anerkannter Fachmann auf dem Gebiet des frühen Kupferstichs. Sein wissenschaftlicher Ruf, seine Erfahrung im Museumswesen und seine Kenntnis der Geschichte Münsters führten dazu, dass ihm 1911 die Leitung des Landesmuseums in Münster übertragen wurde. Hier hat er in glücklichster Weise gewirkt und die Voraussetzung für sein Hauptwerk geschaffen: das monumentale Inventarwerk der Bau- und Kunstdenkmäler der Stadt Münster.Die sieben Bände sind heute als Dokumentation der im Kriege weitgehend zerstörten Stadt die beste Quelle für das alte Münster.Max Geisbergs Aufzeichnungen über seine Jugend im alten Münster, die er in seinem letzten Lebensjahr niederschrieb, bieten mehr als nur die Erinnerungen eines bedeutenden Mannes. Sie reichen weit über das Persönliche hinaus, weil sie es mit allgemein Gültigem verbinden. Sie verweisen, man möchte sagen exemplarisch, auf das Leben und Treiben, auf den Lebensstil und die Lebensart in Münster um die Wende des vorigen Jahrhunderts bis 1905. Geisbergs Erinnerungen sind für Münster ohne Beispiel, denn niemand hat wie er in so bemerkenswerter Form Mitmenschen seiner Generation und diese Zeit in Münster beschrieben und gewürdigt.Kinderjahre in der Hörsterstraße - Schulzeit auf dem Paulinum - Studium und Studentenleben in München, Münster, Berlin und Heidelberg - Militärdienst als Einjährig-Freiwilliger: aus Geisbergs Schilderungen ersteht vor dem Leser die sogenannte gute alte Zeit. Da zeigt sich das Verhältnis zu Eltern, Verwandten, Lehrern - so ging es im Tennisclub und in den Studentenverbindungen zu - so tanzte und feierte man - so war der Dienst des Rekruten auf dem Truppenübungsplatz und im Herbstmanöver.Zahlreiche, mit trockenem Humor geschilderte Anekdoten charakterisieren viele Personen, die uns in den Memoiren begegnen. Es sind Kabinettstücke der Menschenschilderung, die das Buch vielfach zu einer heiteren Lektüre machen. 95 Bilder ergänzen und veranschaulichen den Text: Portraits von Personen, Gruppenbilder aus der Schul- und Studentenzeit, eigene Zeichnungen von Orten, an denen die Erzählung spielt, Dokumente und Fotos zum Leben und Werk.Geisberg hat seine Aufzeichnungen mit einem Kapitel über seine Verwandten mütterlicherseits begonnen. Er wollte damit seine Erinnerungen an diese Personen für seine Kinder und Nachfahren festhalten. Im Einvernehmen mit Max Geisbergs jüngsten Sohn wurden die für einen breiten Leserkreis geeigneten Beschreibungen ausgewählt und nur wenig verändert im Buch abgedruckt. Als wichtige Ergänzung lieferte CLEMENS STEINBICKER einen Beitrag über Max Geisbergs Vorfahren väterlicherseits. Eine Übersicht über alle verwandtschaftlichen Verbindungen und Zusammenhänge ist als Beilage angefügt, ebenso ein umfangreiches Namensregister.Geisbergs Memoiren schließen mit seinem 30. Lebensjahr. Seinen späteren Lebensweg, sein Wirken in Münster und eine Würdigung seiner Arbeit hat der Herausgeber des Werkes, PAUL PIEPER, in knapper Form an den Schluss des Buches gestellt.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Sie haben zu Göttingen studieret?
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zwei Schriftsteller reisen durch Deutschland und machen in Göttingen Station. Ihre Erlebnisse und Eindrücke werden zu literarischen Berichten und Reportagen, die schließlich, in mehreren, dicken Bänden gedruckt, seit langem in den Bibliotheken Staub ansetzen. In Antiquariaten sind die Bücher so gut wie nicht zu finden!Der Satiriker und Philosoph Karl Julius Weber hatte 1791 in Göttingen studiert und erinnert sich Jahre später an Professoren, Studenten und Stadtbürger.Der Franzose Jules Huret schreibt um 1900 Reportagen über das deutsche Kaiserreich, als Korrespondent von Le Figaro werden ihm überall bereitwillig Türen und Tore geöffnet. In Göttingen lernt er das Leben in den Studentenverbindungen kennen und ist bei Bier-Comments und Mensuren dabei.Aber was sind Sumpfmusikanten? Aschantis bringen Gülle? Und wieso Salamanca? Als Gimmick ein paar Limericks. Ein Lesebüchlein.

Anbieter: buecher
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
125 Jahre ACADEMIA. 1888-2013
27,50 € *
ggf. zzgl. Versand

„Academia“ ist die Zeitschrift des Cartellverbands der katholischen deutschen Studentenverbindungen (CV). Als eine Lebensäußerung des Verbandskatholizismus wurde sie 1888, kurz nach dem Ende des „Kulturkampfs“, gegründet.Heute bezieht sie als Zeitschrift eines der größten katholischen Akademikerverbände Stellung zu politischen und kirchlichen Themen, weit über Verbandliches hinaus. Anlässlich ihres 125jährigen Bestehens beschreibt der Band die Bedeutung der traditionsreichen Publikation, deren Auflage bei 30 000 Exemplaren liegt, für Verband und Gesellschaft. Den Stimmen aus der Redaktion folgen wissenschaftliche Darstellungen zur Historie. Gefragt wird auch, welchen Platz die Themen Hochschule und katholischer Glaube in der Zeitschrift hatten und vor allem auch: in Zukunft haben werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Paranormal Initiation
16,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Leroux Universität ist eine der renommiertesten Schulen an der Ostküste der USA und ihre Studentenverbindungen sind im ganzen Land bekannt und berüchtigt. Während der jährlichen Halloween-Party kämpfen dann auch drei neuen Studentinnen um die Aufnahmen in eine Schwesternschaft: Die Kandidaten sind die exzentrische Daria, die morbide Sarah und die mausgraue Eva. Ihre erste Aufgabe ist es, der örtlichen Bruderschaft das Maskottchen - ''Den Geist von Leroux'' - zu stehlen. Den Mädchen...

Anbieter: Dodax AT
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Der Kasematten-Mörder
13,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In den Kasematten, den unterirdischen Wehranlagen des Marburger Schlosses, wird die Leiche eines jungen Studenten gefunden. Er war Mitglied der Burschenschaft "Die Elisabethaner". Warum musste der junge Mann sterben, und was ist das Geheimnis um die Heilige Elisabeth?Kommissar Nau taucht tief in die Historie Marburgs und der Studentenverbindungen ein. Die Spur führt in die zahlreichen dunklen Gänge der Marburger Kasematten. Kann Nau den Mord aufklären, bevor es zu weiteren Todesfällen kommt?

Anbieter: buecher
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Boo Boo Boo 1999 - 2009
16,88 € *
ggf. zzgl. Versand

Erleben Sie die Abenteuer in München und der Welt von Johann Friedrich Maria von und zu Zett !Tagebuchartig, nachdenklich, mal verständnisvoll, mal schimpfend berichtet "J.F.M. von und zu Zett" von seinen Erlebnissen der Jahre 1999 bis 2009 in München, Europa und dem Orient. Außerdem finden Sie am Ende des Buches zwei bisher unveröffentlichte, wissenschaftliche Arbeiten zum Thema Safavidisches Persien und Mogul Indien des 16. und 17. Jahrhunderts. Also ein Buch, dass ca. 140 Seiten unterhält und 50 Seiten weiterbildet und obendrauf gibts für alle dann noch einen Bücher Kanon von J.F.M. von und zu Zett, damit Sie endlich auch mal etwas zu erzählen haben und sich 'guter Literatur' bedienen! Jawohl ! Alles in einem Topf. Das kann man doch nicht machen ! Doch kann man ! Viel Spass und gute Unterhaltung !Lassen Sie sich begeistern und fangen Sie an..einmal über IHR eigenes Leben nachzudenken.Ein Buch über:• Münchner Partyleben• Studentenverbindungen• Orientreisen und Orientalistik in Deutschland• Porno, Prüderie und Gesellschaft• Den Pakt der Großeltern mit den Enkeln• Den neuen Osten (Tschechien + Slowakei)• Sinn und Unsinn des Lebens„.sarkastisch-provokante, naiv-träumerische Gedanken.“, Ein Buch, dass man hasst oder das einem aus der Seele spricht !

Anbieter: Dodax
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot
Die Harzreise, Hörbuch, Digital, 1, 136min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Heinrich Heine beschreibt seine Reise von Göttingen durch den Harz über den Brocken bis nach Ilsenburg. Um 1824 in der Zeit des Vormärz, war es für Göttinger Studenten völlig normal eine Reise zu Fuß in den Harz zu vollziehen. Da Heine wegen eines Duells zeitweise von der Universität verwiesen worden war, begibt er sich zeitlich ungebunden auf den vierwöchigen Weg. Statt wie in einem klassischen Reisebild jener Zeit zu erwarten, beschreibt Heine zum Teil nur rudimentär die Stationen seiner Reise. Er gibt sich vielmehr geistigen und dichterischen Höhenflügen hin und berichtet neben seinen ausschweifenden Naturbeschreibungen auch mit spöttischem und bissigem Unterton über die verschiedensten Menschen und Zeitgenossen, denen er auf seiner Reise begegnet. Thematisiert werden hierbei insbesondere seine Ausgrenzung aus den Studentenverbindungen, die Universität sowie der aufkeimende "deutsche Nationalismus". Kritik an den damaligen gesellschaftlichen Verhältnissen, gespickt mit einer gehörigen Portion Spott und Ironie wird hier besonders bemerkenswert und amüsant unter dem Deckmantel eines Reisebildnisses dargeboten. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Horst H. Vollmer. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/swrm/000763/bk_swrm_000763_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 19.01.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht